top of page
0G4A0053 Kopie_edited_edited.jpg

Opfer brauchen
kein Mitleid,
sie brauchen einen Job.

So helfen wir

Für Opfer von Menschenhandel  ist es oft schwierig, Arbeit zu finden. Sie verfügen häufig weder über eine abgeschlossene Ausbildung noch über formale Berufserfahrung. Zugang zu faire Arbeit ist der Schlüssel, um den Teufelskreis der Ausbeutung zu durchbrechen. 
 

Wie wir helfen:

Individuelle Begleitung und Betreuung in unserem Arbeitsintegrationsprogramm
Logo Hopoe Cemter RTL.webp

Hope Center
Ausbildung & Integration

Die meisten Menschen wählen ihren Beruf. Manche aber geraten unfreiwillig in die Ausbeutung. Unser Programm zur beruflichen Eingliederung bietet den Betroffenen die Chancen, die ihnen bisher verwehrt blieben. 

034A8745.jpg

KitePride
Rehabilitationsarbeit

Mit unserem Sozialunternehmen KitePride schaffen wir in Israel betreute Arbeitsplätze und bieten Rehabilitation und individuelle Unterstützung für Menschen, die berufliche und sexuelle Ausbeutung erlebt haben.

KitePride_MainBanner 2024.jpg

Taschen, die
Leben verändern

Handgefertigte Unikate aus recycelten Kite- und Fallschirmsegeln

Ein frischer Start für Mensch und Material.

 

Entdecken Sie die Welt von KitePride.

KP-Logo_BlackFull.png

100 Menschen in 3 Jahren in ein selbstbestimmtes Leben begleiten

Im Jahr 2021 startete glowbalact ein zweijähriges Programm zur beruflichen Eingliederung in Israel. In den ersten drei Jahren unseres Pilotprojektes haben wir 100 Personen erfolgreich unterstützt und individuell betreut und begleitet, um sie erfolgreich in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.

Programm zur beruflichen Eingliederung

100+

​Überlebende​

24/7

Rund-um-die-Uhr
Betreuung

8

Abgeschlossene
 Kurse

6

Standorte

Ermögliche einem Überlebenden die Teilnahme am Programm zur beruflichen Eingliederung! 

Nächste
Veranstaltungen

Nächste Veranstalungen
karte_slavery 1920w.jpg

Menschenhandel – das weltweite Verbrechen!

Täglich werden Frauen, Männer und Kinder gekauft, verkauft und ausgebeutet. Laut der ILO (International Labour Organization) sind weltweit rund 50 Millionen Menschen versklavt. Bei uns? Undenkbar könnte man meinen.

News & Media

Ich möchte glowbalact News per E-Mail erhalten

bottom of page